Sonntag, 1. Februar 2015

Mahatma Gandhi (1869-1948) - Ein Leben für die Gewaltlosigkeit (aktualisiert)

Die Literatur zu Gandhi ist kaum zu übersehen. Das hier angezeigte Buch bietet durch den Vergleich von Gandhi und Jesus die Möglichkeit, Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Leben der beiden Protagonisten des Friedens zu sehen. Besonders interessant ist, wie gerade die Bergpedigt und das gewaltfreie Handeln Jesu Gandhi beeinflusst hat. Hinzu kommt, dass dieser Vergleich die dialogische Offenheit beider Vorbilder den Weg zur Gleichwertigkeit beider Begegnung der Religionen betont:
Wolfgang Sternstein: Gandhi und Jesus.
Das Ende des Fundamentalismus.
Gütersloher Verlagshaus 2009
— Rezension hier —

Unterstützend sollen zwei ältere Titel hier erwähnt werden, die besonders den systematischen Zusammenhang offenkundig machen, wie sich
gewaltfreies Widerstehen mit Gandhis religiösem Denken verbindet, so bei
Margaret Chatterjee. Diese Haltung bildet zugleich eine Herausforderung: Gandhi für Christen,  so im Buch von A. Ronald Sequeira: Hier die Besprechungen beider Bücher

Daneben sei an die Langzeitwirkung des berühmt gewordenen Filmes von Richard Attenborough erinnert: Gandhi. Der Film (1982)

Mehr zum Leben Gandhis: hier

Mohandas Karamchand Gandhi (Wikipedia)

Der Tag der Ermordung Gandhis am 30. Januar 1948 ist in Indien Nationalfeiertag.
Hier der Bericht eines Augenzeugen 


Mahatma Gandhi - die große Seele er-innern

Arun Gandhi, der Enkel zum Jahrestag der Ermordung seines Großvaters
Blog of the Parliament of the World's Religions, 29.01.2015 


Gandhis Meinung über das Christentum (englisch)

Vgl. auch die Materialsammlung zu  Gandhi bei rpi-virtuell  

Weitere Brückenbauer des interreligiösen Dialogs: hier




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen