Sonntag, 25. Juni 2017

Jüdisch-Muslimische Beziehungen in Vergangenheit und Gegenwart

Josef Meri (ed.): Jewish-Muslim Relations in Past and Present. A Kaleidoscopic View.

 
Studies on the Children of Abraham, Vol. 5.
Leiden (NL): Brill 2017, XVI, 284 pp., illustr.


ISBN13: 
9789004235809 ---- E-ISBN: 9789004345737


Abraham/Ibrahim - Bibel und Koran (nicht nur für Kinder) nacherzählt (aktualisiert)

Die niederländische Stichting Trialoog fördert durch ihre interreligiöse pädagogische Arbeit das gegenseitige Verstehen von Menschen unterschiedlicher Glaubensweisen.
Sie erhielt darum auch den
INTR°A-Projektpreis 2016 für Komplementarität der Religionen.  Die von der Stiftung herausgegebenen Bücher sind überwiegend in niederländisch geschrieben, z.T auch in Englisch erschienen, um den dialogischen Aktionsradius dadurch zu erweitern. Einige Materialien werden darum inzwischen sogar in den USA und in Ghana eingesetzt.



Ein besonders anregendes Beispiel dafür ist das Buch:
Abraham and Ibrahim.
Bible und the Qur'an Told to children.

Author: Francien van Overbeeke-Rippen
 --- Study Guide by Kenneth and Margaret Thomas ---

Amersfoort (NL) 2006, 161 pp.

In einfacher Sprache erzählt die Autorin, wichtige Abschnitte aus Bibel und Koran und stellt die Texte aus beiden heiligen Schriften einander gegenüber:

Schöpfung, Noah, Abraham, Jakob, Mose, Richter und Könige, Jesus und Mohammed.
Der gesamte englische Text kann auch als PDF-Datei kostenlos heruntergeladen werden.
Download: hier


Inzwischen ist auch eine deutsche Übersetzung erschienen:
Francien van Overbeeke-Rippen: 
Abraham und Ibrahim. 

Nacherzählungen aus der Bibel und dem Koran (nicht nur) für Kinder
Übersetzung: Francien van Overbeeke-Rippen. Amersfoort, NL 2017, 55 S.
Übersetzung aus: Francien van Overbeeke-Rippen:
Ibrahiem en Abraham, Koran en Bijbel

verteld voor kinderen
Stichting Trialoog. Amersfoort, Niederlande 2014. 4. Auflage

Weitere Veröffentlichungen
  • Francien van Overbeeke-Rippen / Rut Rozenoom / Karen Ghonem (eds.):
    Woord zoekt Woord [Wort sucht Wort]. Joden, Christenen en Moslims in Gespreek over Teksten en Tradities. Deventer (NL): Ankh-Hermes 2010, 262 pp.
    --- Beispielseite: hier  
  • Francien van Overbeeke-Rippen: Over en weer [ = Hin und Her]. 25 vragen van christenen en moslims. Hooglanderveen (NL): Drukkerij van Beek 2013, 2. Aufl., 80 pp., illustr.
  • Francien van Overbeeke-Rippen: Ibrahiem en Abraham. Koran en Bijbel verteld voor kinderen. Hooglanderveen (NL): Drukkerij van Beek 2014, 184 pp., Arbeitsblätter


Der Koran - Vielfalt der Übersetzungen und Kommentare (aktualisiert)

Im deutschsprachigen Raum gibt es inzwischen eine Vielzahl von Koran-Übersetzungen.
Recht praktikabel ist das Angebot, einzelne Suren aus deutschen Koranübersetzungen für das Lesen und den Download auszuwählen. 


--- Kleiner Textvergleich: Koran und Bibel
--- Mehdi Bazargan: Und Jesus ist sein Prophet.
      Der Koran und die Christen. 

      Mit einem Vorwort von Navid Kermani.
      München: C.H. Beck 2006, 2. Aufl. 2017
 Inhaltsverzeichnis und Leseprobe: hier


Koranausgaben und Übersetzungen
Man sollte übrigens Koranübersetzungen im islamischen Sinne eher als Annäherungen an das arabische Original bezeichnen. 


Das Vorbild
Die Sprachqualität hat sich inzwischen bei den neueren Ausgaben gesteigert, dennoch dürfte eine alte Auswahlübersetzung, diejenige von Friedrich RÜCKERT einzigartig geblieben sein.

--- Der KORAN in der
Übersetzung von Friedrich Rückert (BOBZIN, Hartmut, Hg.): Der Koran. Erklärende Anmerkungen von Wolfdietrich Fischer. Würzburg: Ergon 1995
--- Rezension: hier



Es gibt inzwischen eine beachtliche Zahl von deutschen
Koran-"Übersetzungen":
--- Michael Fisch: umma-al-kitâb. Ein kommentiertes Verzeichnis deutschsprachiger Koran-Ausgaben von 1543 bis 2013. 470 Jahre europäisch-abendländische Koran-Rezeption.
Berlin: Schiler 2013
                                                    

Hier eine z.T. kommentierte Auswahl:
Mit muslimischen Autoren:
--- Muhammad ASAD (Leopold WEISS):
Die Botschaft des Koran. Übersetzung und Kommentar. Aus dem Englischen von Ahmad von Denffer und Yusuf Kuhn. Düsseldorf: Patmos 2009 - vgl. Verlagshinweise

Rezension: hier

--- Der Koran. Vollständig und neu übersetzt von Ahmad Milad KARIMI. Mit einer Einführung herausgegeben von Berhard UHDE. Freiburg u.a.: Herder 2009 - vgl. Rezension

--- Übersetzung mit arabisch-deutschem Text und inhaltlichen Beiträgen zum Verstehen des Koran von Ali Ünal: Der Koran und seine Übersetzung mit Kommentar und Anmerkungen. Offenbach: Fontäne 2009, 1606 S.  

- Erläuterungen zur Bedeutung des Korans durch den Übersetzer 
- vgl. Rezension
 
Übersetzung von christlichen Islamwissenschaftlern (Nr. 1-4)
Von einem evangelischen Religionswissenschaftler
1. --- Der Koran. Aus dem Arabischen neu übertragen von Hartmut BOBZIN. München: C.H.Beck Februar 2010 (Veröffentlichungshinweis aus den Nürnberger Nachrichten)
Rezension von Christoph Auffarth, Bremen
- Rezension von Reinhard Kirste (INTR°A)

Eine umfassende wissenschaftliche Übersetzung und Kommentierung von einem
katholischen Islamwissenschaftler:

2.  Der Koran. Übersetzt und kommentiert von Adel Theodor KHOURY.
Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus 2007, 12 Bände
3.  Als Zusammenfassung in 1 Band: Der Koran.
Übersetzt und kommentiert von Adel Theodor Khoury.
Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus 2007

3a.  Als orientierende ausführliche Lektüre mit Textbeispielen und Bildern:
Der Koran, erschlossen und kommentiert von Adel Theodor Khoury.
Düsseldorf: Patmos 2005, 353 S., Abb., Register


Von einem katholischen Theologen und Islamwissenschaftler, philologisch recht genau
und bezogen auf die literarischen Formen

4.  Der Koran. Übersetzt und eingeleitet von Hans ZIRKER. Darmstadt: WBG 2003

Auswahl von Korantexten mit thematischer Zusammenstellung im Sinne einer gut verständlichen Hinführung zum heiligen Buch der Muslime

  • Der Koran für Kinder und Erwachsene. Übersetzt und erläutert von Lamya KADDOR
    und Rabeya MÜLLER. München: C.H. Beck 2008.
    Rezension hier
  • Hamideh MOHAGHEGHI und Dietrich STEINWEDE: Was der Koran uns sagt.
    Für Kinder in einfacher Sprache.
    München: Bayerischer Schulbuchverlag (Patmos / Oldenbourg 2010)

    Rezension: hier
 
Schon länger auf dem Markt: Von islamischer Seite als vollständige Übertragung

--- Übersetzung der Ahmadiyya-Muslim Jamaat Deutschland und Schweiz: Der Heilige Qur-ân: Arabisch und Deutsch. Hg. unter der Leitung von Hz. Mirza Tahier Ahmad. Aßlar-Werdorf 1989, 5. Aufl., Anmerkungen, Register -- Erläuterungen zur Übersetzung aus der Sicht der Ahmadiyyas

--- Al-Qur'an Al-Karim und seine ungefähre Bedeutung in deutscher Sprache von Muhammad Ahmad RASSOUL. Köln: Islamische Bibliothek 1988, 3. verbesserte Aufl. / 2013, 10. Aufl.
auch digital vollständig zum Download: hier

--- Die Bedeutung des Korans. 5 Bände (Hg.: Abdulhalim KHAFAGY).
München: SKD Bavaria 1998, 2. neu bearb. Aufl. 


Zwei "Klassiker"
1.  Wissenschaftlich sorgfältig und nicht immer leicht zu lesen:
Der Koran. Übersetzung von Rudi PARET. Stuttgart: Kohlhammer 2006, 10. Aufl. 

mit Kommentar und Konkordanz. Kohlhammer 2005, 7. Aufl.

2.  An Luthers Deutsch erinnernd und islamwissenschaftlich redigiert:
Der Koran. das heilige Buch des Islam. Aus dem Arabischen von Max HENNING (1901). 
Überarbeitet und herausgegeben von Murad Wilfried HOFMANN. München: Diederichs (Hugendubel) 1999 

Eine wichtige englische Koranausgabe mit Kommentar
The Holy Qur'an. Text, Translation and Commentary by Abdullah Yusuf ALI.
Leicester (GB): The Islamic Foundation 1975 u.ö.


Prophetenüberlieferung - HADITHE
Wichtig neben dem Koran sind die Prophetenüberlieferungen. Eine gute Auswahl bieten die beiden von Adel Theodor KHOURY herausgegebenen Bände: Der Hadith (Gütersloher Verlagshaus 2008),
Rezension: hier


VERGLEICHE VON BIBEL UND KORAN
Buchempfehlungen und Kommentierungen: hier

Samstag, 24. Juni 2017

Aspekte der Reformationsgeschichte in der ehemaligen Grafschaft Mark (aktualisiert)

Im Rahmen der Lehrerfortbildung erarbeitete 1988 eine Arbeitsgruppe zusammen mit dem Kreisarchiv des Märkischen Kreises und dem Stadtarchiv Iserlohn einen Band mit Dokumentationen und Nacherzählungen zu den Wirkungen der Reformation in der Grafschaft Mark. Diese Materialien sind besonders für Lehrerinnen und Lehrer in Geschichte, Politik und Religion gedacht.

Reformation zwischen Lenne, Volme und Ruhr. Reformationsgeschichte des Märkischen Kreises und seiner Umgebung an Beispielen.
Redaktion:
Reinhard Kirste, Rolf Dieter Kohl, Christa Schmitz 

Altena: Märkischer Kreis 1988, 238 S., Abb., Glossar, Literaturverzeichnis

 
Im Vorwort heißt es dazu u.a.:
"Wir hoffen, dass mit dieser Handreichung für den Unterricht Lehrer ermutigt werden, mit Schülern verstärkt die regionalgeschichtlichen Zusammenhänge der Reformationszeit aufzuarbeiten und ihre Wirkungsgeschichte bis in die Gegenwart zu bedenken. Gleichzeitig würden wir es begrüßen, wenn historisch interessierte Bürgerinnen und Bürger sich die Ergebnisse dieser Arbeit zunutze machen würden, um die geschichtliche Vielfalt in der ehemaligen Grafschaft Mark zu entdecken."


Inhalt:
1. Regionalgeschichte als Lernbereich - Einführung in das Projekt
2. Zur Reformationsgeschichte im Märkischen Kreis (Einführung)
3. - 9. Stadtbeschreibungen und Stadtgeschichten:
Iserlohn, Hennen, Altena, Menden, Meinerzhagen,
Lüdenscheid, Kierspe, Stift Herdecke

 


Eine vertiefte Orientierung auf die Kunst- und Architektur-Geschichte im Märkischen Kreis ermöglicht dieses 1983 erschienene Buch:

Ulrich Barth / Elmar Hartmann / August Kracht: Kunst- und Geschichtsdenkmäler im Märkischen Kreis. Veröffentlichungen des Heimatbundes Märkischer Kreis. Balve: Zimmermann 1983, 752 S., Abb., Glossar, Künstlerregister

Stadtbeschreibungen:
Altena, Balve, Halver, Hemer, Herscheid, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden, Nachrodt-Wiblingwerde, Neuenrade, Plettenberg, Werdohl


Eine systematische Aufarbeitung im Blick auf die relativ spät zur Wirkung kommende Reformation in Westfalen bietet der Kirchenhistoriker
und Spezialist für Westfälische Landesgeschichte:


Werner Freitag: Die Reformation in Westfalen.
Regionale Vielfalt, Bekenntniskonflikt und Koexistenz.

Münster: Aschendorff  2016, 383 S.
--- ISBN 978-3-402-13167-1 --- 

Details: hier   



Die Varnhagensche Bibliothek in Iserlohn mit ihren ca. 1500 Bänden zeichnet sich besonders durch ihre Bestände aus dem 15.-18. Jahrhundert aus; darunter sind auch frühe Drucke von Reformationsschriften.

   


Ein Stadtrundgang in Iserlohn






Freitag, 23. Juni 2017

Online-Zugang: Islam in einer post-säkularen Gesellschaft

Islam in a Post-Secular Society

Religion, Secularity and the Antagonism
of Recalcitrant Faith


Religion, Säkularität und Antagonismus eines widerstreitenden Glaubens

image of Islam in a Post-Secular Society