Freitag, 5. Februar 2016

Friedensfähigkeit und Gewaltpotential in den Religionen - Bücher zum Thema (aktualisiert)

Für die hier vorgestellten Bücher liegen
ausführliche BESPRECHUNGEN vor - Bitte anklicken!

Bei einigen z.Zt. nicht erreichbaren Links,
Mail an : interrel@-online.de

Link wird dann wieder freigeschaltet.

Vgl. auch das Seminar:
Theorie und Praxis der Religionen bei Krieg und Frieden




GENSICHEN, Hans-Werner: Weltreligionen und Weltfriede. Göttingen 1985

KÄSSMANN, Margot / WECKER, Konstantin (Hg.): Entrüstet Euch !
Warum Pazifismus für uns das Gebot der Stunde bleibt.
Texte zum Frieden. Gütersloh 2015


KÜNG, Hans. Wozu Weltethos? Freiburg/Br. 2006

KUSCHEL, Karl-Josef: Im Ringen um den WAHREN RING. Lessings "Nathan der Weise" - eine Herausforderung der Religionen. Ostfildern 2011 

Hamideh MOHAGHEGHI / Klaus von STOSCH (Hg.):
Gewalt in den Heiligen Schriften von islam und Christentum.
Paderborn 2014

RAMAKRISHNA: Leben und Gleichnis. Bern u.a. 1979

SACKS, Jonathan: Not in God's Name. Confronting Religious Violence.New York a.o.: Penguin Random House 2015, 320 pp.
--- Verlagshinweis mit Leseprobe: hier
--- Erläuterung: hier
--- Rezension von Michael Blume (Scilogs, 04.02.2016)


SCHRAMM, Michael: Der unterhaltsame Gott. Theologie im populären Film (2011)

SEIDENSTICKER, Tilman (Hg.): Zeitgenössische islamische Positionen
zu Koexistenz und Gewalt (2011) 


SLOTERDIJK, Peter: Gottes Eifer. Vom Kampf der drei Monotheismen (2007)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen